GPS-Uhr Test und Vergleich



Test: Garmin Forerunner 310XT

test garmin forerunner 310xt

 Die Garmin Forerunner 310XT ist zwar schon einige Jahre auf dem Markt und dementsprechend technisch nicht mehr auf dem allerneusten Stand – aber genau das macht die GPS-Triathlonuhr so interessant: Der Preis liegt inzwischen nämlich deutlich unter dem Einführungspreis, sodass der FR310 XT inzwischen ein echtes Schnäppchen ist!

Ersteinrichten der FR310XT GPS Uhr

Beim ersten Start ist der Forerunner 310 XT ziemlich wissbegierig: Zur Ersteinrichtung muss zunächst eine Liste von Fragen bezüglich des Geschlechts, der Größe, des Gewichts, und der Fitness beantwortet werden. Diese Daten werden später zur Berechnung des individuellen Kalorienverbrauches & Trainingsplanes verwendet. Die Einrichtung der GPS-Laufuhr geht problemlos von der Hand, nach einem erneuten Starten kann die FR310 XT dann verwendet werden.

Test FR310XT

Ersteinrichtung FR310XT

Test: Akkulaufzeit der FR310XT Triathlon GPS-Uhr

test akku garmin forerunner 310xtDie Batterien des Garmin Forerunner 310XT halten im Test bei kontinuierlicher Messung wie von Garmin angegeben ca. 20 Stunden. Damit macht die GPS-Uhr auch längere Wettkämpfe wie den Ironman und Ultraläufe problemlos mit. Laden lässt sich der Akku per Ladeklemme, leider ist der Akku fest verbaut und kann nicht gewechselt werden – dies ist alles andere als nachhaltig und umweltfreundlich.

Satellitenempfang

Test Garmin Forerunner 310XTDer Forerunner 310XT empfängt die Satelliten zügig und zuverlässig, hier ist eine deutliche Verbesserung zum Vorgängermodell FR305 zu erkennen. Dank der „HotFix“-Technologie „weiß“ der FR310XT wo sich die Satelliten aktuell am Himmel befinden und empfängt so deutlich schneller Positionsdaten. Die Signalqualität erschient gut, wenn auch nicht so zuverlässig und stabil wie bei neueren GPS-Uhren der Garmin Forerunner Serie.

Der FR310 XT beim Schwimmen

Garmin Forerunner 310XT TestZunächst einmal ist es super, dass man den FR310XT zum Schwimmen verwenden kann. Allerdings funktionieren der GPS-Empfang und das Erfassen der Herzfrequenz im Wasser nur unregelmäßig: So kommt es im Test immer wieder zu GPS-Signalabbrüchen und Aussetzern in der Pulsmessung. Etwas verbessern lässt sich die GPS-Genauigkeit, wenn die Triathlonuhr z.B. an der Badekappe statt am Handgelenk getragen wird – so ist die Signalkontinuität deutlich höher – allerdings ist dies, gerade in einem Rennen doch etwas umständlich. Der eigentliche Vorteil der GPS-Triathlonuhr liegt schlicht und einfach darin, dass sie zuverlässig bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht ist und so von Anfang bis zum Ende eines Wettkampfes getragen werden kann. Wer auch im Wasser eine hohe GPS-Genauigkeit benötigt, sollte auf den deutlich teureren Forerunner 910XT zurückgreifen oder die Option mit der Badekappe anwenden:-)

FR 310XT bei amazon.de

Radfahren

Als Fahrradcomputer macht die 310XT GPS-Uhr eine richtig gute Figur, neben allen Funktionen die man von einem Fahrradcomputer erwarten würde lässt sich die GPS-Multisportuhr über ANT+ in sekundenschnelle mit weiteren Fahrrad-Sensoren wie Powermetern zur Aufzeichnung der Trittfrequenz und Leistung koppeln. Als optionales Zubehör werden verschiedene Fahrradhalterung geliefert, eine mit der sich der FR310 XT einfach mitsamt dem Armband am Lenker befestigen lässt sowie eine Schnellwechselhalterung – diese hat sich in der Praxis jedoch als nicht sehr robust erwiesen, einige FR310XT’s sind daher bei Wettkämpfen den Fluten zum Opfer gefallen.

FR 310XT beim Laufen

Erwartungsgemäß überzeugt der 310XT als Laufuhr. Je nach eingestelltem Displayprofil zeigt die GPS-Laufuhr den Pace, die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Entfernung, den Puls (…). Zudem werden stehen „intelligente“ Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung, so kann z.B. innerhalb eines bestimmten Herzfrequenzbereiches trainiert werden oder mit der „Virtual Partner“ Funktion gegen Trainingspartner antreten: Dazu werden die Laufdaten des „Trainingspartners“ an den FR310 XT übertragen und im Menü ausgewählt, beim Laufen zeigt die FR310 XT dann immer, ob man schneller oder langsamer als die vordefinierte Zeit ist.Auf Wunsch gibt die GPS-Uhr Rückmeldung mit verschiedenen Alarmen (akustisch / vibration), weitere Features wie Auto Pause werden selbstverständlich unterstützt. Selbstverständlich kann der Forerunner 310XT auch mit Footpods zum Messen der Schrittfrequenz gekoppelt werden.

Mehr Infos bei amazon.de

Auto Multi-Sport-Modus

Test FR310 XT Mit dem Auto Multi-Sport Modus wechselt der Forerunner 310XT während eines Rennens durch Drücken der „Lap-Taste“ automatisch von einer der drei Disziplinen des Triathlons in die Nächste, es muss nicht mehr manuell zwischen Schwimmen, radfahren und Laufen gewechselt werden, ein einfacher Knopfdruck  genügt. Im   Auto Multi-Sport-Modus ist es dann leider nicht mehr möglich, zusätzliche Rundenzeiten bzw. Zwischenzeiten zu ermitteln. Im Rennen ist diese Funktion jedoch sehr sinnvoll, theoretisch muss man die GPS-Uhr nur 4 mal während eines Wettkampfes bedienen, kann sich also voll und ganz auf das Wettkampfgeschehen konzentrieren.

 Video zur GPS-Uhr

FR 310XT bei amazon.de

Datenübertragung und Analyse mit dem ForeRunner 310XT

Garmin-Fr310XT-ANT+Die Datenübertragung geschieht mit dem mitgelieferten ANT+ USB Stick, damit lassen sich Sportdaten drahtlos von der GPS-Uhr an den Computer übertragen. Garmin liefert dazu die Software ANT Agent. Die Software ist einfach in ein paar Minuten zu installieren, und dient dazu die Daten vom FR310XT zu laden und an verschiedenen weitere Anwendungen weiterzureichen. Hier zeigt sich die GPS-Sportuhr sehr „kontaktfreudig“, das Zusammenspiel mit Garmin Connect, Training Peaks, Tracks Sport (…) funktioniert problemlos und unkompliziert. Auf Garmin Connect stehen umfangreichen zum analysieren, vergleichen und vergleichen der Trainingsdaten bereit.

Interessant ist die Möglichkeit, die Daten des Forerunner 310XT per Smartphone auszulesen: Dazu benötigt man zunächst ein ANT+ Dongle fürs iPhone (kostet ca. 40€), per entsprechender App (Z.B. von Wahoo-Fitness oder Garmin Fit) können die Laufdaten dann direkt ans Smartphone übertragen werden.

Überblickstabelle Garmin Forerunner 310 XT

GPS-Uhr:Garmin Forerunner 310XT
GPS-UhrGarmin Forerunner 310XT
Überblick: Preis (UVP)~200€
Überblick: ZielgruppeMultisport / Triathlon
Überblick: Wasserdicht50 Meter
Überblick: Akkulaufzeit (GPS an)20 Stunden
Überblick: TestTest
Überblick: amazon.de - Linkamazon.de
Hier klicken für alle Funktionen

Alternativen / Preisklasse zur FR310XT GPS-Uhr

Mit einem Straßenpreis von ca. 220€ (UVP: 349 €) ist der FR310XT in seiner Klasse im Moment  ungeschlagen. Alternativen wären die deutlich teurere (dafür technisch auf dem neusten Stand)  FR910XT (Forerunner 910XT Test), die Magellan Switch UP Test oder die Timex Ironman Global Trainer. Lesenswert sind auch die weiteren Garmin Forerunner Testberichte und der Garmin Forerunner Vergleich.

Die Vor- und Nachteile des Garmin FR310xt:

Vorteile der FR 310XT:

+ günstige GPS-Triathlonuhr
+ hoher Funktionsumfang
+ gute GPS-Signalqualität
+ zuverlässig wasserdicht
+ Vibrationsalarm
+ kompatibel zu Software von Fremdherstellern + koppelbar mit einer Menge an weiteren Sensoren
+ „intelligente“ Trainingsfunktionen

Nachteile FR 310XT

– technisch nicht mehr auf dem neusten Stand
– GPS-Empfangsqualität im Wasser nur mäßig
– Herzfrequenzmessung im Wasser nicht möglich
– fest verbauter Akku

FR 310XT bei amazon.de

 

 

Das Copyright der Bilder liegt bei Garmin und Fotolia.com.

Schlagworte: