GPS-Uhr Test und Vergleich



Neu: Garmin Forerunner 620 / Forerunner 220

Spannende Neuigkeiten von Garmin: Mit der Forerunner 620 und Forerunner 220 wurden gleich zwei neue GPS-Laufuhren vorgestellt. Die beiden Laufuhren ersetzen das jeweilige Vorgängermodel Forerunner 210 bzw. 610 und bieten dank hochinteressanter neuer Funktionen deutlich mehr als reine Modellpflege.

Garmin Forerunner 620 und 220

Neu:

Forerunner 220 & 620: LiveTrack

Die beiden neuen GPS-Uhren können drahtlos mit einem Smartphone gekoppelt werden und  über die Garmin Connect Mobile App Trainingsdaten in Echtzeit ins Internet streamen. So können Freunde und Fans Sportaktivitäten live verfolgen. Besonders für Wettkämpfe ist LiveTracking spannend. Echtzeit-Trainingsanweisungen können während des Laufes über Garmin Connect an die GPS-Laufuhr übertragen werden.

garmin forerunner 220 livetracking

Hilfreich:

Verbesserte Trainingspläne in Garmin Connect

Auf Garmin Connect stehen jetzt professionelle Trainingspläne bereit, die sich an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lassen. Terminpläne und Trainingsanweisungen können auf die Uhr gesendet werden.

Ideal für ambitionierte Einsteiger

Garmin Forerunner 220

Die Fr 220 misst die Distanz, die Laufgeschwindigkeit und in Verbindung mit einem Pulsgurt die Herzfrequenz. Neu im Gegensatz zum Vorgängermodell ist das hochauflösende Farbdisplay (180 x 180 Pixel). Mit nur 40 Gramm wiegt die GPS-Uhr deutlich weniger als das Vorgängermodell.

Die GPS-Laufuhr kann per Bluetooth 4.0 mit einem Smartphone verbunden werden und ermöglicht so automatische Uploads auf Garmin Connect sowie Live Tracking. Alternativ kann der Datenabgleich wie gewohnt per USB erfolgen. Zudem verfügt die Garmin Forerunner 220 über die folgenden neuen Funktionen:

  • Auto Pause
  • Echtzeit-­Unterweisung in Tempo, Zeit und Distanz per Smartphone & Bluetooth
  • Persönliche Bestleistung
  • Vibrationsalarm (Z.B. für Zieltempo, Kilometer-Zwischenzeiten oder Rundenpunkt)
  • Wasserdicht (50 Meter)

Für Profis:

Garmin Forerunner 620

Neben den klassischen Lauffeatures (Distanz, Tempo & Puls) berechnet die neue FR 620 auch VO2 max- Daten auf Basis des HF-Pulsgurtes. Damit eignet sich die Forerunner 620 sehr gut zur Ermittlung und Kontrolle des genauen Trainingsstandes. Gerade für Ausdauersportler ist dieses Tool besonders hilfreich.

UPDATE: Inzwischen gibt es einen umfangreichen Test- & Erfahrungsbericht zur Garmin Forerunner 620!

 Garmin Forerunner 620

Ein neuer Herzfrequenzgurt liefert dank integriertem Beschleunigungssensor zusätzliche Trainingsdaten für Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit & Vertikalbewegung. Damit kann die FR 620 Rückmeldung zum persönlichen Laufstil geben. Der Laufstil kann so genau analysiert und bei Bedarf effizienter gestaltet werden.

Datenupload per WLAN: Die FR 620 verfügt über WLAN, damit werden die Daten automatisch und drahtlos auf Garmin Connect geladen sobald sich die GPS-Laufuhr in einem Netzwerk befindet. Dies ist deutlich komfortabler als die alternative USB-Ladeklemme.

Mit dem HRM Run-Pulsgurt ist es möglich, das genaue Erholungsniveaus mit einem kurzen Erholungstest zu ermitteln. Die Forerunner 620 gibt eine Empfehlung aufgrund der physiologischen Daten. Nach dem Lauf wird eine individuell empfohlene Erholungszeit berechnet.

garmin forerunner620 display

  • hochauflösendes Farbdisplay mit Touchscreen
  • wasserdicht (50 Meter)
  • Akkulaufzeit im GPS-Modus: ca. 8 Stunden

Verfügbar sind die beiden GPS-Uhren ab Anfang November. Preislich liegt die Forerunner 220 bei 249€, die Garmin Forerunner startet bei 449€.

Vergleichstabelle

GPS-Uhr:Garmin Forerunner 220Garmin Forerunner 620
GPS-UhrGarmin Forerunner 220 TestTest Garmin Forerunner620
Überblick: Preis (UVP)249€399€
Überblick: ZielgruppeLaufsportLaufen
Überblick: Wasserdicht50 Meter50 Meter
Überblick: Akkulaufzeit (GPS an)7 Stunden10 Stunden
Überblick: AlarmSound / Optisch / VibrationSound / Optisch / Vibration
Überblick: BesonderheitenMit Smartphone koppelbarWLAN, Farbdisplay
Datenanalyse: SchnittstellenUSB, Bluetooth SmartWLAN / USB / Bluetooth / ANT+
Datenanalyse: Smartphone-Upload
Amazon-Linkamazon.deamazon.de
Hier klicken für alle Funktionen

 

Bildernachweis: Garmin.
Schlagworte:

Feedbacks zu Neu: Garmin Forerunner 620 / Forerunner 220:

Abonniere unseren RSS Feed oder setze einen Trackback zu diesem Thema.
  • Smi sagt:

    Interessant wären ja noch die Preise und der Erscheinungstermin.

  • tom sagt:

    Wann kommt denn die 220 nach Deutschland?

  • Stephan sagt:

    Vielleicht habe ich ja auch nur Pech, aber ich habe andauernd Probleme mit der Uhr.
    Teilweise erkennt die Uhr das GPS-Signal erst nach 5 Minuten (Joggen bei Sonne am Rhein, ohne viel Hausbebauung).
    Dann hat jetzt die Uhr bei einem 5km Lauf eine Distanz von 0,36km ermittelt und keine Streckengeschwindigkeit.
    Die Übertragung der Trainingsdaten über Bluetooth und App klappt auch nicht.

    Habe dann heute erst eine Email an den Garmin-Support geschrieben und alles mögliche angegeben und beschrieben.
    Nach 60s kam eine Standardmail als Antwort, die nicht weiter half.

    Auf der Garmin-Hotline, ging der Spaß von vorne los und freundlich waren die nicht.
    Werde das Gerät jetzt einschicken und mal sehen, was passiert.

    Also ich kann das Gerät bisher nicht empfehlen!

    • Johannes S. sagt:

      Ich habe mit dem Garmin Support idR sehr gute Erfahrungen gemacht!
      Redest du von der 220 oder 620? Wir haben heute angefangen die 620 zu testen und gerade einen ersten Testlauf absolviert – da lief alles hervorragend – Ein ausführlicher Testbericht kommt, dauert aber noch ein paar Wochen!

  • Christiane sagt:

    Hat die 220 auch eine Navigationsfunktion, d.h. die Möglichkeit Strecken aus dem Internet draufzuladen und abzulaufen? Soweit ich weiß, hat das die 620 nicht, und für mich wäre das extrem wichtig. Ich hab so Angst, dass meine gute alte 305 irgendwann den Geist aufgibt, und ich keinen gescheiten Nachfolger finde.
    Wäre dankbar für Infos.
    Gruß, Christiane

  • Marek sagt:

    An Stephan:

    Versuch mal in der Einstellungen die GPS Ermittlung auf pro Sekunde einzustellen.

  • EIcken sagt:

    Ich hatte das gleiche Problem. Aber nachdem ich die Uhr einfach ausgeschaltet habe, ist das Problem nicht mehr (seit 4 Wochen) aufgetreten.
    GPS wird sofort gefunden, Streckenlänge stimmt wieder

  • Mario sagt:

    Die neuen Modelle sind technisch sehr interessant. Ich persönlich nutze bereits den Garmin Forerunner 420 und bin mit der Funktionsweise zufrieden. Aus diesem Grund bin ich in mein Sportgeschäft meines Vertrauens. Ich war sehr überrascht, als der Fachmann mir von Garmin abgeraten hat.
    Grund:
    Bei den Modellen von Garmin kann man keinen Akku tauschen. Dies war mir bewusst. Da meine Akkuleistung und somit die Betriebsdauer nachlässt (ganz normaler Alterungsprozess) habe ich mich an Garmin gewendet weil ich der festen Überzeugung bin, dass der Hersteller einen kostenpflichtigen Akkutausch anbietet.
    Doch zu meinem Entsetzten bittet dies Garmin nicht an.

    Der Hersteller unterstützt KEINEN AKKUTAUSCH. Innerhalb der Garantie wird das Gerät komplett getauscht. Danach kann der Kunde innerhalb von 3 Jahren kostenpflichtig (und wie ich finde sehr teuer) auf ein neues Modell „upgraden“. Ich bin darüber sehr entsetzt. Bei dem Iphone kann man beispielsweise auch nicht selber den Akku tauschen, ABER Apple als Hersteller bietet diesen Service an. Somit kann man das Gerät weiter verwenden.
    Mein Resümee:
    Garmin entwirft und produziert teuer WEGWERFARTIKEL.
    Ich werde trotz der guten Ideen bzw. Leistungsumfang der GPS Sportuhren Garmin nicht mehr nutzen. Ich fühle mich vom Hersteller verarscht!

  • Robert sagt:

    Frage an Marek:

    Kannst du mir sagen, wie ich beim 220-er die GPS-Ermittlung auf pro Sekunde einstellen kann? Ich suche schon lange verzweifelt nach dieser Einstellung – bis jetzt erfolglos.

    Danke im Voraus 😉

  • […] Pulsgurt) liegt die Polar M400 preislich im Mittelfeld. Als vergleichbare Alternativen kommen die Garmin Forerunner 220 und die deutlich teurere Suunto Ambit 2R in Betracht. […]

  • Pauolino sagt:

    Wir niutzten Garmin halbprofesionll und hatten verschieden Probleme die wir mit Hilfedes Onlineservice loesen wollten. Wir haben insgesamt 8 mal versucht eine auf unser Problem besogene Antwort zu erhalten. Bekommen haben wir standrisierte Antworten die mit unserer Anfrage wenig zu tun hatten. Telefonisch gabe es auch keinerlei Hilfe.
    Eine reine Vertiebsfirma ohne Intersse weiter zu helfen. Eine grosse Frechheit

    Nie mehr eine Uhr von Garmin!!!

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.