GPS-Uhr Test und Vergleich



Garmin Forerunner 620 Langzeittest & Erfahrungsbericht

Die Garmin Forerunner 620 stellt das neue Spitzenmodell für Läufer der Garmin Forerunner Serie dar. Als Nachfolgemodel der beliebten Forerunner 610 verfügt die GPS-Laufuhr über einige wirklich neue Funktionen und Verbesserungen. Ich nutze die Forerunner 620 seit einem viertel Jahr im fast täglichen Lauf-Sport-Alltag, im nachfolgenden Test- und Erfahrungsbericht gibt es meine Erfahrungen zur Forerunner 620. Dieser Testbericht wird ständig mit neuen Erfahrungen erweitert.

Garmin Forerunner 620 Test

Forerunner 620: Test Trainingsfunktionen und Datenanalyse

Die neue FR 620 ist mehr als nur eine GPS-Uhr, die einfach nur eine Menge an Sport-, Trainings- und Fitnessdaten ermittelt. Vielmehr handelt es sich bei der Forerunner 620 um einen vollwertigen Trainingscomputer, die den kompletten Trainingsprozess begleitet und unterstützt: Angefangen beim erstmaligen Fitnesstest über die Erstellung personalisierter Trainingspläne. Es folgt die genauen Analyse des Trainingsfortschritts, die Berechnung persönlicher Erholungs- und Regenerationszeiten bis hin zur Wettkampfvorhersage. Die einzelnen Schritte sind eng miteinander verzahnt und aufeinander abgestimmt.

Damit fungiert die Garmin Forerunner 620 als Motivator und Trainingsratgeber und übernimmt dabei viele Aufgaben, die klassisch professionellen Lauftrainern vorbehalten waren.

Garmin Forerunner 620 bei amazon.de

1. Test: Trainingsplanung mit der Garmin Forerunner 620

Wirklich hervorragend sind die Funktionen zur Trainingsplanung mit der FR 620. Über Garmin Connect können einzelne Strecken, Einzeltrainings, Ziele und komplette Trainingspläne geplant und erstellt werden. Dabei arbeitet Garmin mit der Firma Full Potential zusammen und kann so professionelles, individuelles Coaching anbieten.

Trainingspläne auf der Forerunner 620

Eine kleine Auswahl an Trainingsplänen für die Forerunner 620

Die einzelnen Trainingspläne sind sehr detailreich und genau in Wochen- und Tagespläne unterteilt. Für verschiedene Fitnesslevel stehen unterschiedliche Pläne bereit, vom Laufeinstieg bis zum Marathon wird alles angeboten.

Halbmarathon Trainingsplan für die Garmin Forerunner 620

Beispieltrainingsplan für einen Halbmarathon. In 16 Wochen führt der Trainingsplan Schritt für Schritt an den Halbmarathon heran. Die einzelnen Trainingseinheiten sind sehr detailliert.

Wird ein Plan ausgewählt, wird dieser zunächst in den Trainingskalender von Garmin Connect kopiert, von dort werden die einzelnen Trainingseinheiten an die GPS-Laufuhr übertragen und stehen dort im Trainingskalender zum Abruf bereit:

 2. Test: Lauftraining mit der Garmin Forerunner 620

Selbstverständlich beherrscht die Forerunner 620 alle gängigen Lauf- und Trainingsfunktionen:

  • Geschwindigkeit, Pace
  • Herzfrequenz, Puls (in Kombination mit dem Pulsgurt)
  • Virtual Partner

Daneben verfügt die GPS-Sportuhr aber auch über einige grundlegend neue Funktionen:

  • VO2Max: Dieser Wert zeigt, wie viel Sauerstoff der Körper unter Belastung verwerten kann und lässt so Rückschlüsse auf die Ausdauerleistungsfähigkeit und Fitness zu. Je höher die maximal mögliche Sauerstoffaufnahme, desto besser. Die GPS-Laufuhr schätzt den VO2max-Wert auf Basis der Herzfrequenz nach einem kurzen Belastungstest.
Garmin Forerunner 620 Test: VO2-Max Anzeige

VO2-Max Anzeige während des Trainings mit der Forerunner 620

Garmin Forerunner 620 bei amazon.de

  • Wettkampfvorhersage (RacePrediction):Auf Basis des VO2max-Wertes liefert die Forerunner 620 dann eine Wettkampfvoraussage mit geschätzten Zeiten für verschiedene Distanzen. Diese liegen verblüffend nahe an den wirklichen Zeiten!
  • Erholungszeit & -Level: Schon zu Beginn des Laufes gibt die Uhr auf Basis des VO2 Max-Wertes und der aktuellen Fitness Rückmeldung zum aktuellen Erholungszustand – und hilft so, Übertraining zu vermeiden. Nach Trainingsende schlägt die Uhr zudem eine Erholungszeit vor.

Garmin Forerunner 620 bei amazon.de

In Kombination mit dem neuen Bluetooth-Brustgurt stehen neben der Herzfrequenz nochmals grundlegend neue Funktionen bereit, die die Rückschlüsse auf die Laufeffizienz zulassen: Die Schrittfrequenz (Kadenz), die vertikale Laufbewegung („Vertical Oscillation“) und die Bodenkontaktzeit („Ground Contact Time“):

  • Vertikale Laufbewegung: Hier wird die vertikale Laufbewegung bei jedem Laufschritt gemessen. Ein hoher Wert zeigt, dass viel Kraft aufgebracht wird, um sich vom Boden abzustoßen. Je geringer der Wert, desto mehr Kraft steht für die Vorwärtsbewegung bereit und desto effizienter wird gelaufen. Der Wert kann also bei der Verbesserung der Laufeffizienz und des Laufstils helfen.

  • Bodenkontaktzeit: Hier wird gemessen, wie viele Milisekunden der Fuß beim Laufen am Boden ist. Je geringer der Wert desto besser. In der Regel korreliert dieser Wert mit der Kadenz. Bei professionellen Läufern ist die Bodenkontaktzeit in der Regel sehr gering.

  • Schrittfrequenz/Kadenz: Hier wird einfach gemessen, wieviele Laufschritte pro Minute getätigt werden. Dieser Wert ist nicht wirklich neu, schon früher ließ sich die Kadenz mit eigenen Footpods ermitteln.

Eine Tabelle in der Bedienungsanleitung (pdf) zur Forerunner 620 zeigt, wie gut die eigenen Werte sind:

Garmin Forerunner 620 Test: Tabelle mit Werten zur Kadenz

Tabelle mit FR620 Test: Vergleichswerten zur Kadenz & Bodenkontaktzeit und vertikaler Bewegung. Die Farbzonen auf dem Display zeigen den optimalen Trainingsbereich.

Zudem hat Garmin ein sehr gutes Video zur Veranschaulichung der neuen Messwerte produziert:

Indoor-Training dank Beschleunigungssensor – ohne GPS

Im Gegensatz zu älteren GPS-Uhren der Forerunner-Serie verfügt die Garmin Forerunner 620 über einen internen Beschleunigungssensor, damit kann die Uhr Beschleunigungsdaten auch ohne extra Footpod ermitteln. Damit ermöglicht die GPS-Uhr Trainingsanalyse auch ohne GPS-Empfang, z.B. auf dem Laufband oder

3. Schritt: Analyse und Datenauswertung

Drahtloser Datenupload per WLAN

Die FR 620 ist die erste GPS-Uhr von Garmin mit WLAN-Unterstützung. Damit können Trainingseinheiten drahtlos zum Garmin Connect-Analyseportal geladen werden, gleichzeitig lassen sich Firmware-Updates und Trainingspläne kabellos an die Forerunner 620 übertragen. Um die Wlan-Funktionen der GPS-Laufuhr nutzen zu können, muss zunächst die Garmin Express Fit-Software (neues Fenster!) installiert werden. Nach problemloser Ersteinrichtung funktioniert der drahtlose Datenupload unkompliziert, blitzschnell und komfortabel – ein nützliches Feature und ein echter Komfortgewinn!

Forerunner 620: Smartphone Livetrack & Upload

Neben WLAN und ANT+ verfügt die GPS-Laufuhr auch über Bluetooth Smart. Darüber lässt sich der Foreruner 620 mit einem entsprechend ausgerüsteten Smartphone koppeln. Momentan werden jedoch nur iPhones ab 4S und höher unterstützt, Unterstützung für Android soll bald folgen.

Nach Installation der Garmin Connect Mobile App können Trainingsdaten in Echtzeit vom Garmin Forerunner 620 per Bluetooth aufs Smartphone übertragen und von dort auf Wunsch weiter ins Internet gestreamt. Per Email lassen sich Freunde zum Streaming einladen, über Facebook & Twitter kann der Link zur Streamingseite geteilt werden. Auf Wunsch kann die Live-Aktivität auch öffentlich ins Netz übertragen werden.

In der Praxis macht die Livestreaming-Funktion jede Menge Spaß und funktioniert hervorragend!

Garmin Forerunner 620 bei amazon.de

Analyse der Trainingsdaten in Garmin Connect

Am detailliertesten können die mit der Forerunner 620 gewonnenen Sportdaten auf dem Onlineportal Garmin Connect ausgewertet werden. Dort stehen schier unbegrenzte Auswertungs- & Analysefunktionen bereit. Garmin Connect bietet eine kaum nutzbare Fülle an Auswertungsfunktionen für die Laufdaten und lässt in meinen Augen keine Wünsche offen!

Garmin Forerunner 620 Test: Akkulaufzeit

Forerunner 620 - Batterielaufzeit TestGarmin gibt die Batterielaufzeit der Forerunner 620 im GPS-Betrieb mit 10 Stunden an, dies sind im Vergleich zur Garmin Forerunner 610 nochmals 2 Stunden mehr. Damit ist die GPS-Laufuhr prinzipiell für (kurze) Ultraläufe geeignet. In der Praxis scheint mir dieser Wert realistisch und nachvollziehbar. Allerdings hängt die Batterielaufzeit stark von der individuellen Nutzung ab und ist daher schwer zu testen.

Test: GPS-Genauigkeit

Anfangs zeigte der Forerunner 620 in Tests Probleme mit der GPS-Genauigkeit. Zahlreiche Nutzer berichteten im Internet von ungenauen GPS-Daten (Link). Garmin hat auf diese Probleme jedoch schnell reagiert und die GPS-Genauigkeit mit der Firmware 2.90 behoben.  In meinem Test zeigen sich aktuell keine Probleme mit der Genauigkeit.

Test: Bedienung, Verarbeitung und Tragekomfort

Bedienung: Die FR 620 verfügt einerseits über klassische Bedienknöpfe, daneben lässt sich das Display auch per Touch bedienen. Die Bedienung funktioniert in der Praxis hervorragend!

Verarbeitung: Die GPS-Laufuhr ist hochwertig verarbeitet, das Gehäuse ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 50 Metern und mit 43 Gramm angenehm leicht.

Tragekomfort: Im Vergleich zum Vorgängermodell wirkt das Armband weicher und anschmiegsamer

Garmin Forerunner 620 bei amazon.de

Forerunner 620 – Technische Details & Alternativen:

GPS-Uhr:Suunto Ambit2RGarmin Forerunner 220Garmin Forerunner 620TomTom RunnerGarmin Forerunner 610
GPS-UhrSuunto Ambit2RGarmin Forerunner 220 TestTest Garmin Forerunner620TomTom Runner GPS Uhrvergleich GPS Uhr Garmin FR610
Überblick:Suunto Ambit2RGarmin Forerunner 220Garmin Forerunner 620TomTom RunnerGarmin Forerunner 610
Überblick: Preis (UVP)349€249€399€149€~275€
Überblick: ZielgruppeRunning LaufsportLaufenLäuferInnenLaufen
Datananalyse: Bluetooth
Datananalyse: WLAN
Datenanalyse: Smartphone AppSuunto MovescountGarmin FitGarmin Fit Nur iOSGarmin Fit
Datenanalyse: Smartphone-Upload optional mit Wahoo Fitness Adapter
Smartphone LiveStreaming
Testbericht: Test kommtIn Arbeit.TestTest
Amazon-Linkamazon.deamazon.deamazon.deamazon.deamazon.de
Hier klicken für alle Funktionen

 

Schlagworte:

Feedbacks zu Garmin Forerunner 620 Langzeittest & Erfahrungsbericht:

Abonniere unseren RSS Feed oder setze einen Trackback zu diesem Thema.
  • Sarah sagt:

    Lohnt sich aus Eurer Perspektive die Mehrinvestition zur Garmin Forerunner 220? Ich bin da echt unsicher…

  • Laufhannes sagt:

    Schade, von einem Erfahrungsbericht hätte ich mir etwas mehr persönliche Erfahrungen und weniger Auflistung der bekannten Features gewünscht. Die kann ich auch selbst auf der Garmin-Seite nachlesen. Vor allem: Wie zuverlässig und schwankend sind die neuen Werte für VDOT, Bodenkontaktzeit und vertikale Oszillation? Ist WLAN für die Übertragung Pflicht? Und wie sieht das Live-Tracking optisch aus? Was sagt die Akkulaufzeit bei aktivierter Bluetooth-Übertragung?

    @Sarah:
    Das kommt ja ganz darauf an, welche Wünsche und Ansprüche man hat. Die 620 hat mit den neuen Werten deutlich mehr zu bieten, außerdem hatte zumindest die 210 keine Unterstützung für Auto Pause und individuelle Datenfelder. Nichts davon ist aber notwendig zum Laufen. Ohne große Ansprüche wird man auch von der 200er-Reihe gut bedient.

  • brainbubble sagt:

    Danke für den schönen Bericht. Ihr habt in der Vergleichstabelle die Forerunner 620 mit dem Navigationsfeature „Zurück zum Start“ gekennzeichnet. Ist diese Funktion mit einem Firmware Update hinzugekommen? In anderen Berichten wird das Fehlen genau dieser Funktion bemängelt.
    Ich bin eigentlich von dieser Uhr schon recht angetan und wenn dieses Feature jetzt doch mit drin ist, dann hätte ich mich soeben entschieden 🙂

  • EIcken sagt:

    Ich bin begeistert von den neuen Funktionen, War erschrocken über meine schlechte Bodenkontaktzeit und habe es geschafft meinen Laufstil umzustellen

  • Horst sagt:

    Hallo, danke für den Test*
    Kann man die Firmware eigentlich updaten, ohne von Garmin gezwungen zu werden Connect und was auch immer sonst noch zu installieren?
    Ich verstehe nicht ganz, warum Garmin wissen muss wer und was ich bin.
    Danke & VG

  • […] Garmin Forerunner 620 Langzeittest & Erfahrungsbericht […]

  • anita sagt:

    Zeigt diese Uhr auch Höhenmeter an während dem joggen?

  • Snicket sagt:

    Eine geniale Uhr, grosser Funktionsumfang der auch wirklich funktioniert.
    Wie habt Ihr es geschafft den Laufstil umzustellen?
    Mit freundlichen Grüßen snicket

  • […] erhöhen. Damit spielt die Vivoactive in einer Liga wie die fast doppelt so teure Fenix 3, die FR 920XT und die Garmin Epix. Reine, teils deutlich teurere GPS-Laufuhren wie z.B. die Forerunner 620 oder […]

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.