GPS-Uhr Test und Vergleich



Neu: Magellan Echo Smartwatch

Magellan Echo Smartwatch

Die neue Magellan Echo Smartwatch

Magellan legt nach der Switch mit einer neuen Smartwatch, der Magellan Echo nach. Die Magellan Echo ist keine klassische GPS-Uhr sondern nutzt den GPS-Sensor des Smartphones. Dazu wird die Sportuhr zunächst per Bluetooth 4.0 Smart mit dem Smartphone verbunden. Die Magellan Echo streamt dann App-Daten in Echtzeit auf das Display, zudem lässt sich die Uhr als Fernsteuerung für App und Smartphone verwenden. Nachfolgend ein kleiner Überblick über die Funktionen der neuen Smartwatch.

magellan echo

Magellan Echo

Sportdaten in Echtzeit am Handgelenk

Auf dem Display der Magellan Echo werden alle Fitnessdaten wie z.B. Pace, Distanz und Geschwindigkeit ans Handgelenk gestreamt. Man hat die Fitnessdaten, die sonst beim Sport nur umständlich über das Smartphone ersichtlich sind also immer auf einen Blick am Handgelenk.

Magellan Echo: Kompatibel mit vielen Fitness Apps

Die Smartwatch nutzt die weitverbreitete Schnittstelle von Wahoo Fitness. So lässt sich die Echo mit über 100 Sport- und Fitness-Apps wie z.B. Strava, MapMyRun, Runtastic und RunKeeper nutzen. Zudem ist die Magellan Echo damit updatefähig und lässt sich auch mit zukünftigen Apps problemlos weiternutzen. Die Smartwatch ist damit bestens auf kommende Funktionen vorbereitet.

App Benachrichtigungen

Die Echo von Magellan ist in der Lage, Nachrichten von Smartphone Apps anzuzeigen. So können beispielsweise Anweisungen für den nächsten Intervall, Wettkampfzeiten oder einfach eine SMS auf dem Display angezeigt werden. Es lässt sich frei konfigurieren, welche Nachrichten & Messages beim Sport „stören“ dürfen.

Magellan Echo: Kompatibel mit den neusten Smartphones

Die Echo nutzt Bluetooth 4.0, damit lässt sich die Uhr mit dem iPhone 4S, 5  und entsprechenden Android bzw. Windows Smartphones nutzen. Ältere Smartphones wie z.B. das iPhone 3GS, die nicht über Bluetooth 4.0 verfügen, werden von der Sportuhr leider nicht unterstützt.

Display der Smartwatch

Das 1″ Display löst sehr hoch auf und lässt sich auf bei hellem Gegenlicht sehr gut ablesen. Dank Hintergrundbeleuchtung kann die Magellan Echo problemlos auch in der Dunkelheit verwendet werden. Alternativ kann das Display auch invers betrieben werden. Durch tippen auf das Display lässt sich zur nächsten Datenseite wechseln oder eine Benachrichtigung schließen.

Test: Akkulaufzeit der Magellan Echo

Die Magellan Echo Smartwatch verbraucht extrem wenig Energie und hat daher eine sehr lange Akkulaufzeit. Die Sportuhr muss daher nicht wie eine herkömmliche GPS-Uhr geladen werden sondern kann mit herkömmlichen Knopfbatterien betrieben werden. Wie lange die Sportuhr durchhält, wird sich im Praxistest zeigen.

Die Uhr als Fernbedienung

Über die Magellan Echo können einfache Funktionen des Smartphones während des Sports bequem ferngesteuert werden. So lassen sich z.B. Sport-Apps startet, pausieren und stoppen; Rundenzeiten können genommen; die Musik des Smartphones lässt sich steuern.

magellan-echo-pulsuhr

Robustes Gehäuse der Magellan Echo

Die Uhr ist wasserdicht und kann daher problemlos im Regen oder unter der Dusche verwendet werden. Dank des robusten Gehäuses sollte die Magellan Echo auch einiges wegstecken.

Magellan Echo: Technische Details

  • Abmessungen 46mm x 49mm x 13mm
  • Gewicht 44 g
  • Wasserdicht: IPX 7 (?) –  Dusche, nicht Schwimmen
  • Display-Auflösung:   128 x 128 Pixel, Durchmesser: 1 Zoll
  • Akustischer Alarm
  • Bluetooth 4.0 (Smart, low energy)
  • Mobile App Compatibility: Strava, Wahoo Fitness (bald mehr)
  • Die Trainingsdaten können zur Analyse mit folgen Apps & Programmen ausgewertet werden: Runkeeper, MapMyFitness, Strava, Nike+, TrainingPeaks, 2Peak, Ride with GPS, Garmin Connect, MapMyTracks,  DailyMile, Dropbox
  • Alternativ stellt die Magellan Echo die folgenden Dateiformate bereit:  PWX (Peaksware), TCX (Garmin), FIT, GPX (GPS eXchange), CSV und WF (Für Wahoo Fitness)

 

Fotos: Magellan.

 

Schlagworte:

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.