GPS-Uhr Test und Vergleich



Software Update für die Garmin Fenix

garmin Fenix test & ErfahrungsberichtKurz nach der Markteinführung der Garmin Fenix wurde jetzt das erste große Softwareupdate für die GPS-Uhr veröffentlicht, damit wurden einerseits viele kleinere Fehler behoben, andererseits kamen auch einige neue, interessante Funktionen dazu. Hier ein Überblick über die Änderungen:

Garmin Fenix GPS-Uhr Firmware-Änderungen 2.60 zu 2.70:

  • In Garmin Connect Courses erstellte und verwaltetet Routen lassen sich als Track auf die Uhr importieren und dort weiterverwerten.
  • *.Fit Datein mit mehr als 10000 Punkten werden voll unterstützt, die Dateigröße ist nur noch durch den Speicher der Uhr begrenzt. Einstellungen – Tracks – Ausgabe muss dazu auf “FIT” gesetzt sein.
  • Die Alarmfunktion wurde um „Kursabweichungen“ erweitert
  • Die Funktionalität des Zurück-Buttons (Unten-Links) lässt sich konfigurieren (Einstellungen – System – Taste halten – Data Page Back).
  • Die Speichergeschwindigkeit von Tracks wurde teilweise erhöht, GPX-Daten sind generell umfangreicher, daher wird weiterhin das *.Fit Format empfohlen
  • Die Kompatibiltät der erstellten *.Fit Daten wurde erhöht, damit lassen sich die Daten der Fenix jetzt auch problemlos mit Programmen und Homepages von Drittanbietern analysieren
  • Weitere Datenfelder wurden hinzugefügt, das Format der Datenfelder verbessert
  • Kleinere Fehler bei der Batterieanzeige und der Hintergrundbeleuchtung wurden korrigiert
  • Fehler bei der Kommuniktion mit den Garmin Chrips zum Geocaching wurde behoben

Das Update mit einer Größe von 4.14 MB steht auf der Website von Garmin zum Download bereit. Foto: Garmin.

Schlagworte:

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.