GPS-Uhr Test und Vergleich



Suunto Ambit2 / Ambit2S Test: Erfahrungsbericht der Multisport GPS-Uhr

Die Suunto Ambit2 im Test: Vor gut einem Jahr brachte Suunto die erste GPS Uhr der Ambit-Serie heraus, jetzt legt Suunto mit zwei weiteren GPS-Uhren nach: Die Nachfolgeuhr der „alten“ Ambit, die Ambit2, und die für Multisportler und Triathleten gedachte Ambit2 S. Wir haben die beiden neuen GPS-Uhren im nachfolgenden Test- und Erfahrungsbericht genau unter die Lupe genommen. Viel Freude!

Suunto Ambit2S Test

Suunto Ambit2 Test

Die Ambit2 ist von der Austattung her auf die Bedürfnisse von Outdoor-Athleten wie Bergsteiger, Trailrunner und Skifahrer ausgerichtet, dazu verfügt die GPS-Uhr im Gegensatz zur Ambit2 S über einen barometrischen Höhenmesser, einen Thermometer und eine doppelt so lange Akkulaufzeit. Die Ambit2 S wurde für Triathleten und Multisportlern entwickelt und ist etwas leichter und dünner als die Ambit2.

Beider GPS-Uhren verfügen über einen neuen Schwimmmodus, der sowohl im Schwimmbad ohne GPS-Empfang als auch in offenen Gewässern funktioniert und umfangreiche Schwimmdaten bereitstellt. Damit steht die Ambit2 und Ambit2S in direkter Konkurrenz zur Garmin FR910XT Triathlon GPS-Uhr dar.

Hinweis: Der Testbericht ist aktuell im Entstehen und noch nicht komplett. Wir haben zunächst die Ambit2S getestet, der Testbericht der Ambit2 (ohne S) folgt in Kürze! Stück für Stück wird der Test um neue Teile erweitert.

Suunto Ambit2: Lieferumfang & Packungsinhalt (unboxing)

Die Ambit2 und Ambit2 werden in einer schlichten schwarzen Box geliefert. Darin befindet sich dann die GPS-Uhr, das USB-Lade- und Datenkabel, eine mehrsprachige Kurzstartanleitung, der Pulssensor und der Brustgurt.

Hier gibt es eine Extraseite mit vielen Bildern zum Packungsinhalt der Suunto Ambit2 (S).

Gewicht und Größe:

Ambit2: Größe

Ambit2 

  • Gewicht: 82 g
  • Durchmesser: 50 mm
  • Tiefe: 18,1 mm

Ambit 2 Sapphire:

  • Gewicht: 93 g
  • Durchmesser: 50 mm
  • Tiefe: 18,1 mm

Ambit2 S - Größe

Ambit2 S

  • Gewicht: 73 g
  • Durchmesser: 50 mm
  • Tiefe: 15,5 mm

Zum Vergleich: Die Garmin Fenix wiegt 82g, die Ambit1 78 g.

Die Ambit2S wiegt nur ca. 9 Gramm weniger als die Ambit2 und ist auch nur 2,6 Millimeter dünner, diesen scheinbar minimalen Unterschied merkt man jedoch deutlich am Handgelenk. Für mich fühlt sich die Ambit2S im Test spürbar bequemer und angenehmer zu tragen als die Ambit2 an, vor allem dass die Uhr etwas dünner ist, erhöht den Tragekomfort. Dies ist jedoch eine sehr subjektive Beobachtung, an einem anderen Handgelenk mag sich das anders anfühlen:-)

Suunto Ambit2: Test der Funktionen

Die Sensoren der Ambit2 und Ambit2s liefern jede Menge Messdaten, die eine genaue Trainingsanalyse für die unterschiedlichsten Sportarten ermöglicht. Mit der Ambit2 / Ambit2S stehen die folgenden Messwerte und Sensordaten zur Verfügung:

suunto-ambit2-test-datenfelder

Suunto Ambit2(S): Mögliche Datenfelder

Über das Onlineportal Movescount (Menüpunkt: „Individuelle Trainingsmodi“) kann frei konfiguriert werden, welche Sensordaten auf dem Display der Ambit2 angezeigt werden sollen. Für beliebige Sportarten lassen sich so eigene Profile anlegen. Pro Profil stehen bis zu acht Datenseiten mit jeweils bis zu drei Datenfeldern für Sensordaten zur Verfügung. Während des Sports blättert man einfach mit dem „Next“-Button zwischen den verschiedenen Datenseiten.

Suunto Ambit2 (S) bei amazon.de

Bereits vorinstalliert sind Profile für (Indoor-) Beckenschwimmen, Indoor-Training, Laufen, Outdoor-Schwimmen, Radfahren, Triathlon und einen allgemeiner Sportmodus.

Laufmodus

Startet man den Laufmodus der Ambit2 werden zunächst die gewünschten zusätzlichen Sensoren wie z.B. Pulsgurt oder Schrittfrequenzsensor mit der Uhr gekoppelt. Danach wird das GPS-Signal gesucht, dies dauert meist nur 1-2 Sekunden. Jetzt ist die Multisportuhr startbereit, durch Betätigen des „Start“-Knopfes geht’s los, die Datenaufzeichnung beginnt. Auf dem Display der Ambit werden nun Geschwindigkeit, zurückgelegte Entfernung, Pace und Herzfrequenz angezeigt.

Runden können entweder manuell über die „Back/Lap“-Taste genommen werden. Alternativ kann die Suunto Ambit2 mit der Auto Laps- Funktion automatische Runden nach vordefinierter Distanz oder Zeit stoppen. Ein Alarmsignal gibt Rückmeldung wenn eine Runde vollendet wurde.

Die Autopause-Funktion verhindert, dass Trainingsdaten verfälscht werden, wenn man z.B. an einer Ampel kurz warten muss. Die Datenaufzeichnung wird dabei automatisch unterbrochen sobald man längere Zeit an einem Ort steht, sobald man sich wieder in Bewegung setzt wird die Aufzeichnung fortgesetzt.

ambit2 test fused speed

Die Ambit2 verfügt über eine sog. „FusedSpeed“-Funktion: Diese kombiniert die Daten des Beschleunigungssensors mit den GPS-Geschwindigkeitsdaten. Damit können Aussetzer im GPS-Signal „geglättet“ werden, die gemessenen Geschwindigkeitswerte werden so genauer.

Suunto Ambit2: Der Fahrradmodus im Test

test suunto ambit2 fahrradmodus

Der Radmodus der Ambit2 ist in vielerlei Hinsicht wie der Laufmodus. Nach dem Start werden zunächst optionale Sensoren mit der GPS-Uhr gekoppelt. Wahlweise können die folgenden Sensoren mit der GPS-Uhr gekoppelt werden:

  • Cadence Pods:  Die hauseigenen, nicht ANT+ kompatiblen Suunto-Sensoren.
  • Bike Pods: ANT+ Geschwindigkeits- /Trittfrequenz- /Kadenz-Sensoren
  • Power Pods: Powermeter (Neu bei der Ambit2 /2S)

Die Geschwindigkeit wird jetzt in Km/h (bzw. Meilen) angezeigt. Durch die Möglichkeit Trittfrequenz- bzw. Kadenz-Sensoren mit der Ambit2 S zu verbinden, kann die Uhr problemlos auch Indoor, ohne GPS-Empfang, auf der Rolle oder im Fitnessstudio verwendet werden.

Ambit2S Test: Schwimmodus

Die Ambit 2 / Ambit2 S verfügt über zwei Modi zum Schwimmen:

  1. Outdoor-Schwimmen: Modus für offene Gewässer (mit GPS-Empfang)
  2. Beckenschwimmen: Schwimmdatenermittlung nur mit Beschleunigungssensor.

Ambit2 Test: Modus „Outdoor-Schwimmen“

ambit2 test outdoorschwimmen

Im „Outdoor-Schwimmen“-Modus wird die Schwimmdistanz, die Zeit, das Tempo sowie die Armzufrequenz (Schläge / Minute) angezeigt. Leider funktioniert die Pulsmessung im Schwimmmodus nicht, das die die drahtlose Datenübertragung vom Brustgurt zur GPS-Uhr per ANT+ unter Wasser nicht funktioniert.

Im Test funktionierte der Outdoor-Schwimmmodus hervorragend. Der GPS-Empfang funktionierte auch im Wasser problemlos, auch wenn die Empfangsgenauigkeit im Wasser nicht so hoch wie auf dem Trockenen war. Im Analyseportal Movescount steht dann eine umfangreiche Analyse zu den Schwimmdaten bereit.

Ein Blick auf die Karte zeigt, dass der GPS-Empfang auch beim Schwimmen sehr genau funktioniert. Jedoch kann das GPS-Signal nicht unter Wasser gemessen werden, sondern nur, wenn sich die GPS-Uhr beim Schwimmen über der Wasseroberfläche befindet. Die fehlenden GPS-Daten werden dann von der Ambit2 ergänzt. In der Praxis funktioniert das, wie die obige Karte zeigt hervorragend.

Suunto Ambit2 (S) bei amazon.de

Suunto Ambit2 S: Test Indoor Schwimmen – Hallenbad

suunto ambit schwimmenDer Testbericht zum Indoor-Schwimmmodus der Suunto Ambit2 S ist aktuell im Entstehen und folgt in Kürze!

Die folgenden Swimmstile werden mit der Ambit2 erkannt:

  • Schmetterling
  • Rückenschwimmen
  • Brustschwimmen
  • Freistil

Suunto Ambit2S: Multisport- und Triathlonmodus

suunto ambit2s triathlon modus test

Die Ambit2 S kann als „echte“ Multisport- bzw. Triathlon-GPS-Uhr im Triathlonmodus per Tastendruck von einer Sportart zur nächsten wechseln ohne manuell in den nächsten Modus wechseln zu müssen.

Im Triathlon-Modus sind dazu die Sportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen vorinstalliert. Über Movescount können jedoch Profile unterschiedlichster Sportarten miteinander kombiniert werden.

Startet man den Triathlonmodus, beginnt die Ambit2S mit dem Schwimmmodus, es folgt das Radfahren und schließlich der Lauf. Um von einer Sportart in die nächste zu wechseln, drückt man die „Back Lap“ für ca. 3 Sekunden.

Bei der Datenanalyse in Suunto Movescount werden die drei Einzelsportarten dann als ein Wettkampf bzw. eine Einheit angezeigt.

Wechselzeiten zwischen den einzelnen Sportarten erkennt die Ambit2 nicht selbstständig. Über Movescount kann ein eigener Multisport-Modus eingerichtet werden, der auch Wechselzeiten berücksichtigt – die Datenauswertung wird so noch genauer.

Intervall-Modus

Der Intervall-Modus der Ambit2S ist sehr einfach. Es kann nur eine bestimmte Strecke, die gewünschte Erholungszeit und die Anzahl der Wiederholungen des Intervalls vordefiniert werden. Das war’s. Hier können andere GPS-Laufuhren wie z.B. der Timex Run Trainer2 deutlich mehr (komplexe, mehrstufige Intervallprogramme). Der Intervall-Modus ist auf jeden Fall verbesserungswürdig, ein entsprechendes Update von Suunto wäre löblich!

Test der Outdoorfunktionen: Navigation, Wegpunkte, Routen und Kompass

test ambit2s NavigationDie Suunto Ambit2 verfügt über umfangreiche Navigationsfunktionen:

Suunto Ambit2 (S) bei amazon.de

Wegpunkte: Mit der Ambit2 können bis zu 100 GPS-Wegpunkte gesetzt werden, diese können dann mit dem integrierten magnetischen Kompass und dem GPS-Signal der GPS-Uhr annavigiert werden. Alternativ können Wegpunkte auch im Onlineportal Movescount erstellt und an die Uhr übertragen werden, so können beispielsweise auch Geocaches an die Ambit2 übertragen werden.

Um zu einem Wegpunkt zu navigieren wählt man im Trainingsmenü den Menüpunkt „Navigation“ und dann POI (Points of Interest). In der Auswahlliste stehen alle auf der Uhr gespeicherten Wegpunte bereit, die GPS-Uhr zeigt dann die Entfernung zum gewählten Waypoint sowie einen Pfeil, der die Richtung zum Ziel anzeigt.

Routen:

suunto ambit2 test route erstellenBesonders komfortabel beim Erstellen von neuen Routen ist die Funktion „Straßen folgen“. Damit können mit wenigen Klicks große Routenstrecken geschaffen werden. Insgesamt können im Speicher der Ambit2 50 Routen mit bis zu 10000 Routenpunkten gespeichert werden. Die erstellten Routen können problemlos im *.kml oder *.gpx Format exportiert werden.

Im Onlineportal Movescount können erstellte Routen zudem mit der Community geteilt werden. Dort stehen tausende Routen zum Download bereit. Gerade für Alpinisten / Bergsteiger sind einige Interessante Routen wie z.B. die Normalroute auf den Aconcagua oder beliebte Touren aus den Alpen dabei. Selbstverständlich können beliebige Routen im gpx / kml-Format auf die Ambit2 importiert werden!

Kompass:

Die Ambit2 verfügt über einen magnetischen Kompass. Neben einer genauen Gradangabe werden die Himmelsrichtungen (N,O,S,W + NO, SO, SW, NW) angezeigt.

Ambit2 und Ambit2S: Test des Höhenmessers

ambit2-test-barometerIn Bezug auf den Höhenmesser unterscheiden sich die Ambit2 und die Ambit2S:

Die Ambit2 verfügt wie die Ambit1 über einen barometrischen Höhenmesser, die Ambit2S arbeitet hingegen „nur“ mit dem Höhensignal des GPS-Signals. Die Ambit2 verfügt zudem über einen „FusedAlti“-Modus. Diese Funktion nutzt die GPS-Höhenangaben als Referenz für den barometrischen Höhenmesser.

Im Moment sehe ich den Hauptvorteil darin, dass das Barometer dabei hilft, Wetterumschwünge frühzeitig zu erkennen. Vor allem in den Bergen, beim Bergsteigen, Skifahren und im Outdoorbereich macht der barometrischer Höhenmesser der Ambit2S Sinn, für alle anderen Anwendungen reicht m.E. die vergleichbar genaue Höhenmessung der Ambit2S.

GPS: Genauigkeit und Empfangsgeschwindigkeit

Der Satellitenempfang funktioniert im Praxistest mit der Ambit2S wie schon bei der Ambit1 hervorragend. Das GPS-Signal wurde im Test sehr schnell erkannt, im Wald, an Gebäudefronten und auch bei dichter Schlechtwetterbewölkung kam es zu keinerlei Signalabbrüchen.

Beim ersten GPS-Start an einem neuen Standort dauert es in der Regel ca. 35-50 Sekunden, bis das GPS-Signal gefunden wird. Damit ist die Ambit2 deutlich schneller als die meisten GPS-Geräte  auf dem Markt. Wird das GPS der Ambit2 danach am selben Ort erneut aktiviert, dauert nur ca. 1 – 2 Sekunden bis das GPS-Signal erkannt wird – ein wirklich hervorragender Wert und schneller als alle bislang getesteten GPS-Uhren.

Suunto Ambit2 (S) bei amazon.de

Die GPS-Genauigkeit der Ambit2 entspricht den Erwartungen und ist ausgesprochen hoch. Das folgende Bild zeigt einen Testlauf bei 1 GPS-Messung pro Sekunde. Es wurden absichtlich „Knicks“ und Kurven gelaufen. Die Linie zeigt, wie ich im Test wirklich gelaufen bin.

Im Vergleichstest mit anderen GPS-Uhren bestätigt sich die hohe Genauigkeit der Ambit2. Auf meiner Standard-Laufrunde (ca. 18,55 Km) wurden im Vergleich mit der Polar Rc3 GPS und der Garmin Forerunner 410 wurden folgende Distanzen gemessen:

  • Ambit2: 18,43 Km
  • Polar Rc3 GPS: 18,67 Km
  • Garmin Forerunner 410: 18,52

Auf kürzeren Laufstrecken lagen die Abweichungen oft nur bei wenigen Metern.

Test: Akkulaufzeit der Ambit2S

Es ist fast unmöglich, vergleichbare Werte der Akkulaufzeit einer GPS-Uhr zu ermitteln da die Werte sehr vom individuellen Gebrauch der Uhr abhängen.

Ambit 2

akku-test-ambit2

  • 1 Messung / Min: 50h
  • 1 Messung / Sek: 15
  • Ohne GPS: 30 Tage

Ambit2 S

batterie-test-ambit2s

  • 1 Messung / Min: 25h
  • 1 Messung / Sek: 8
  • Ohne GPS: 15 Tage

Suunto AppZone Apps

suunto appsSunnto ist der erste Hersteller, der APPs auf GPS-Uhren gebracht hat. In der AppZone auf der Onlineplattform Movescount.com stehen tausende Zusatzprogramme bereit, die sich auf die GPS-Uhr übertragen lassen und den Funktionsumfang der Ambit2 erheblich erweitern. Bei der Ambit2 können die Apps im Vergleich zur Ambit1 auf deutlich mehr Sensordaten zugreifen und mehrere Datenfelder auf dem Display belegen.

Ambit2S: Pods, Sensoren und Zubehör,

Suunto-Ambit2-PODEinerseits kann die Ambit 2 mit den Suunto-eigenen „POD“-Sensoren gekoppelt werden, daneben unterstützt die Ambit2 auch das weit verbreitete ANT+ System.

Damit ist man nicht mehr auf das vergleichsweise teure, „originale“ Suunto Zubehör angewiesen sondern  kann z.B. auch bereits vorhandene ANT+ Pulsgurte anderer Marken mit der Ambit2 verbinden. Die folgenden Sensoren können mit der Ambit2 S gekoppelt werden:

  • Herzfrequenz-Gurt
  • Foot-Pods (Schrittfrequenzsensoren z.B. für die Indoor Trainingsanalyse auf dem Laufband)
  • Kadenz-Sensoren
  • Bike-Pod Fahrradsensoren (Trittfrequenz, Geschwindigkeit)
  • Power-Pods (Powermeter) zur Leistungs- und Wattanalyse

Vergleich: Suunto Ambit2, Garmin Fenix, Garmin FR 910XT

GPS-Uhr:Garmin Forerunner 910XTGarmin FenixSuunto Ambit1Suunto Ambit2SSuunto Ambit2
GPS-UhrGarmin Forerunner 910XTGarmin Fenix GPS-Uhr VergleichVergleich Suunto AmbitSuunto Ambit2sSuunto Ambits
Überblick:Garmin Forerunner 910XTGarmin FenixSuunto Ambit1Suunto Ambit2SSuunto Ambit2
Überblick: Preis (UVP)449€399€449€349€449€
Überblick: Akkulaufzeit (GPS an)20 Stunden50 Stunden50 Stundenmax. 25 Stunden50 Stunden
Laufsport: LaufmodusGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich Ja
Radsport: FahrradmodusGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich Ja
Schwimmen: SchwimmodusGPS-Uhr Vergleich JaSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-NeinGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich Ja
Multisport: Multisport-/TriathlonmodusGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich NeinGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich Ja
Outdoor: GeocachingmodusGPS-Uhr Vergleich NeinGPS-Uhr Vergleich JaSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-Nein
Outdoor: Anzeige vorinstallierter KartenGPS-Uhr Vergleich NeinGPS-Uhr Vergleich JaSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-Nein
Sensoren: HöhenmesserbarometrischbarometrischbarometrischGPSbarometrisch
Sensoren: Thermometer (intern)GPS-Uhr Vergleich NeinGPS-Uhr Vergleich JaGPS-Uhr Vergleich JaSuunto Ambit2 vergleich-NeinGPS-Uhr Vergleich Ja
Sensoren: Thermometer (extern)GPS-Uhr Vergleich NeinGPS-Uhr Vergleich JaSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-NeinSuunto Ambit2 vergleich-Nein
Testbericht:Test Test Test Test Test
Amazon-Linkamazon.deamazon.deamazon.deamazon.deamazon.de
Hier klicken für alle Funktionen

Bewertung

Eure Bewertung zur Ambit2 und Ambit2S:

[ratings]

Bilder: Suunto.

Schlagworte:

Feedbacks zu Suunto Ambit2 / Ambit2S Test: Erfahrungsbericht der Multisport GPS-Uhr:

Abonniere unseren RSS Feed oder setze einen Trackback zu diesem Thema.
  • Lasse sagt:

    Kann die Ambit2 / Ambit2S eigentlich den Schwimmstil erkennen?
    Wie wertig und robust ist die GPS-Uhr?
    Löst sich bei der Ambit2 auch schnell der Lack am Metallring?

  • Johannes S. sagt:

    Ja, Schwimmstil wird erkannt (Schmetterling, Rückenschwimmen, Brustschwimmen, Freistil).
    Die Verarbeitungsqualität ist super, nur der Lack am äußeren Ring hatte bei mir relativ schnell Kratzer.
    Hier ist die Ambit2 Sapphire wohl robuster, der Ring besteht dann komplett aus Metall.

  • Marvelmike sagt:

    Der Schwimmstil wird der Uhr (Ambit2) lt. Handbuch einmal beigebracht. Man wählt einen Stil und schwimmt los. Danach wird anhand der verschiedenen GPS und Druckprofile der Schwimstil erkannt.

  • Europaeer sagt:

    Ambit2: 18,43 Km
    Polar Rc3 GPS: 18,67 Km
    Garmin Forerunner 410: 18,52

    und was sagt mir das bitte?

    • Johannes S. sagt:

      Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich laufe mit den Uhren immer eine Standart-Runde. Diese hat eine Distanz von ca. 18,5 Km (Mit einem genau justierten Fahrradtacho und möglichst Ideallinie ~18,55 Km). Bei manchen Uhren hatte ich auf dieser Strecke Abweichungen von fast einem Kilometer. Allerdings ist es recht schwer, vergleichbare, genaue Messwerte zu bekommen. Oft schwanken die Messwerte von Tag zu Tag, je nach Bewölkung, Wetter etc… Auch kommt es mir bei den Tests nicht auf den Meter an, mir ist es wichtig eine Idee bzw. ein „Gefühl“ für die Genauigkeit einer Uhr zu bekommen…Zur Schwierigkeit genauer Messungen gibt es hier einen interessanten (englischen) Post: http://www.dcrainmaker.com/2009/03/racing-line-understanding-how-courses.html (neues Fenster!).

  • Europaeer sagt:

    Danke, mit der Referenz verstehe ich es jetzt!

  • […] Test: Sunnto Ambit2 / Ambit2S HR: Erfahrungsbericht zur Multisport GPS-Uhr […]

  • Nemreth sagt:

    Ich würde Sie gerne mal um Ihre Meinun bzgl. einer Kaufentscheidung bitten.
    Ich überlege schon seit längerer Zeit, mir ein Gerät anzuschaffen welches mir vor allem beim Ski fahren möglichst genaue Aufzeichnungen bzgl. durchschn. Geschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit, Höhenmeter hoch/runter, gefahrene km anzeigt.
    Bis jetzt nutze ich mein Smartphone und bin damit einigermaßen zufrieden.
    Leider erkennt das Smartphone nicht immer ob man hoch oder runter fährt und meistens werden Lifte bei der durchschn. Geschwindigkeit mit einberechnet und das macht das gesamte Ergebnis sehr ungenau.
    Auch bei den ges. Km/ Höchstgeschw. bin ich mir nicht ganz sicher ob das stimmt.
    DIe Genauigkeit wird im Internet ja auch sehr häufig kritisiert und deswegen möchte ich das alles schon sehr genau wissen.
    Es muss nicht zwingend eine Uhr sein, falls es da auch andere gute/bessere Möglichkeiten gibt.
    Was würden Sie denn empfehlen?
    Die Ambit 1/2 würde mir schon zusagen aber ich finde sie doch schon sehr groß am Handgelenk.
    Vielen Dank schonmal

  • Markus Zewe sagt:

    Hallo,

    ich interessiere mich für die Suunto Ambit 2S. Als optionales Zubehör gibt es
    für diese Uhr einen Powermeter. Ich kann jedoch leider keine weiteren Infos
    bzgl. Preis, Technik finden. Auch auf der Suunto Homepage finde ich nichts
    über den Powermeter. Können Sie mir vielleicht sagen wo ich weiter Infos bekommen kann ?

    Gruß
    M.Zewe

  • Thomas Marfurt sagt:

    Herzlichen Dank für die Tests der Ambit2. Aus den Tabellen ersehe ich nicht, was denn die Ambit2 besser/mehr kann als die Ambit1. Mittlerweile werden teilweise die Ambit1 zu günstigen (Auslauf)Preisen angeboten. Daher überlege ich mir, ob das ev. ein Schnäppchen sein könnte. Was meinen Sie dazu?

  • Christian sagt:

    Schöner Test. Ich habe die Ambit 2 nun seit ein paar Tagen und suche nach einem Kadenz/Trittfrequenzmesser. Der Suunto Candence Pod wird ja nicht mehr produziert, also müsste ich zu einem ANT+ Kompatiblen greifen. Gibt es diesbezüglich schon Erfahrungen, welcher funktioniert und welcher nicht, bzw welcher zu empfehlen ist?

  • […] Johannes S. bei Test: Sunnto Ambit2 / Ambit2S HR: Erfahrungsbericht zur Multisport GPS-Uhr […]

  • Marcus K sagt:

    interssiere mich für die ambit2 hr, lese oft das der Puslgurt von garmin edge 800 (habe ich schon)nicht mit Suunto kompatibel ist stimmt das?

  • Marcus K sagt:

    Möchte die Ambit2 hr Vorzugweise zu Radfahren verwenden R MTB Rennen tour…benötige ich für die Geschwindigkeitsanzeige einen bike pods?
    denke das müsste doch auch über das gps signal funktionieren.

  • Robert H. sagt:

    Achtung: mit dem nächsten Firmwareupdate im März, wenn auch die Ambit 2R herauskommt, wird die Schrittfrequenz mit dem Beschleunigungssensor in der Uhr ermittelt. Der Footpod ist also für die Kadenzinformation überflüssig. Das betrifft Ambit 2, 2s und 2r.

  • Jui sagt:

    Hallo,

    leider kein Kommentar, sondern eine Frage:

    Gibt es bei der Ambit 2S einen Vibrationsalarm, der z.Bsp. jeden Kilometer signalisiert, so dass der ständig Blick auf die Uhr entfallen kann??? Im Artikel ist von einem Alarmsignal die Rede, das aber auch akustisch sein kann. Bei Läufen mit mp3 Player nimmt man das Signal dann nicht wahr.

    Gruß, Jui

  • Giacomo sagt:

    Guten Abend
    Ich interessiere mich seit langen nach einer miltifunktionsuhr und habe mit der ambit2hr geliebäugelt, nun zu meiner Frage was müsste dazu kaufen damit fahrrad zu fahren bzw Schrittfrequenzzähler etc?

  • alex sagt:

    Hallo werden die zurückgelegten Höhenmeter (mit GPS ermittelt) live auf der Ambit2s oder Ambit3s angezeigt oder nur im Nachhinein auf Movescount. Und wie genau sind die Höhenangaben im Vergleich zu einem barometrischen Höhenmesser?

  • Thomas sagt:

    Kann ich die daten von meiner gebrauchten uhr löschen? Wie?
    Wie kann ich die daten vom movescount löschen?

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.