GPS-Uhr Test und Vergleich



Suunto Ambit Update 2.0

Suunto Ambit Update 2.0

Suunto Ambit Update 2.0

Nachdem Suunto die Ambit GPS Uhr bereits im September (Update 1.8) um eine Vielzahl an Funktionen wie z.B. der grafischen Kartendarstellung erweitert hat wurde jetzt nochmal nachgelegt: Mit dem Update 2.0 erhält die Suunto Ambit jede Menge, teilweise grundlegend neue Funktionen. Zunächst die offiziellen Informationen zum Update:

Suunto Ambit 2.0 Update: Funktionen und Verbesserungen:

  • ANT+ Unterstützung
  • Verbesserung der Speichernutzung im GPS-Modus
  • Umfangreiche Verbesserungen  und Bugfixes in Movescount
  • Schnelleres Update der GPS-Satellitendaten während der Moveslink Synchronisation
  • Laufsensor Unterstützung
  • Intervallfunktionen
  • Unterstützung für Suunto Apps
  • Bessere Auswertung der Bewegungs- und Geschwindigkeitsdaten für stabileren Pace.
  • Erweiterte Lauf-Zusammenfassungen bei der Ansicht von Runden
  • Verbesserte Pause-Funktionen bei der Rundenzählung

Das Update 2.0 kann auf der Suunto Movescount Homepage geladen werden.

Sehen die Neuerungen zunächst unscheinbar aus, hat es das Suunto Ambit Update 2.0 bei genauerem Hinsehen jedoch in sich und macht in gewisser Weise eine völlig neue Uhr aus der Ambit, damit hat die GPS-Uhr im Rennen mit der Garmin Fenix jetzt wieder deutlich die Nase vorn.

Ambit Update 2.0: ANT+ Unterstützung

Suunto Ambit Update 2.0 ANT plusMit dem Update 2.0 unterstützt die Ambit jetzt auch ANT+ Pulsmesser, ANT+ Geschwindigkeitssensoren, ANT+ Sensoren zur Messung der Kadenz und ANT+ Schrittsensoren. Bisher wurden lediglich ANT-Sensoren aus eigener Herstellung unterstützt, jetzt können auch Sensoren von Fremdherstellern verwendet werden. Gerade für Sportler, die bereits über ANT+ Sensoren verfügen wird die Ambit damit interessant. Nicht unterstützt werden bisher jedoch ANT+ Power Meter, ANT+ Waagen und ANT+ Thermometer wie z.B der Garmin Tempe, man darf gespannt sein, ob die Unterstützung  mit zukünftigen Updates nachgereicht wird.

Ambit Update 2.0: Suunto Apps

Besonders spannend und im Moment konkurrenzlos, ist die neue Möglichkeit eigene Apps auf der Suunto Ambit zu installieren. Dieses Feature hat theoretisch enormes Potential und kann den Markt der GPS-Uhren im besten Fall grundlegend durchmischen, bietet es doch die Möglichkeit die GPS-Uhr kompromisslos an die eigenen Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen. So kann die Outdoor-GPS-Uhr theoretisch mit komplett individualisierten Trainingsplänen und -Funktionen ausgestattet werden, spezielle Apps können für wenig populäre Sportarten gschrieben werden (…)

 

Apps in der Suunto App Zone

Suunto-Ambit-Apps-Update-2.0

Im Moment stehen bereits jede Menge Apps in der „App Zone“ auf Movescount.com bereit. Das Angebot an Apps für die Ambit erweitert sich sehr schnell, da es sehr einfach ist, eigene Apps  zu erstellen und sich die erstellten Apps problemlos auf der Movescount Homepage mit anderen Ambit-Nutzern teilen lassen. Die geteilten Apps können dann kostenlos und der eigenen Ambit installiert werden.

Im Folgenden eine kleine Auswahl an Apps für die Suunto Ambit:

„How Hard“

suunto ambit app Die App „How Hard“ ermöglicht  es, mit der Ambit in genau definierten Herzfrequenzzonen zu trainieren. Dafür wird der Puls ins Verhältnis zum Maximalpuls gesetzt und die jeweilige Trainigsintensität beim Training dann in Prozent angezeigt. Damit hilft die App, die Gesundheit im Auge zu behalten und immer im richtigen Pulsbereich zu trainieren.

 „Beers burned off“

Test-Suunto-Ambit-Update-Beers Mit der App „Beers burnt off“ zeigt die Suunto Ambit, wieviel Bier nach einer vollendeten Trainingseinheit getrunken werden darf, ohne wieder zuzunehmen. Die App ist wirklich sehr sinnvoll, schafft sie doch einen wirklichen Trainingsanreiz: Je länger und intensiver das Training, desto mehr Bier 🙂

Entwickeln von Apps für die Suunto Ambit

Eigene Apps können einfach per Mausklick auf der Movescount-Homepage geschrieben werden, Programmierkenntnisse werden dazu nicht benötigt.

Test Suunto Ambit Update App

 

Weitere Links zur Suunto Ambit GPS-Uhr:

 

Bilder: Suunto, gps-uhr-vergleichstest.de
Schlagworte:

Feedbacks zu Suunto Ambit Update 2.0:

Abonniere unseren RSS Feed oder setze einen Trackback zu diesem Thema.
  • Britta sagt:

    Wow – das sind interessante News. Krass, wie weit der Funktionsumfang der Ambit innerhalb eines Jahres erweitert wurde!

  • Christian sagt:

    Meiner Meinung nach schlägt die AMBIT nicht nur die Garmin Fénix!
    So mancher User wird´s von Anfang an geahnt haben und jetzt „Ich hab´s doch gewusst“! -auf den Tisch hauen!
    Als EX-FR610 und FR910XT-User bin ich mehr als erleichtert, statt bei der Fénix jetzt bei der AMBIT HR gelandet zu sein – Endlich sorglos loslaufen!!! Klar ist die Dornschließe der AMBIT black kacka! Aber wenn´s einen stört, gibt´s ja noch die AMBIT silver, oder das auch passende Armband der AMBIT silver, bei dem der Verschluß wesentlich robuster daherkommt, als bei den FRs!

    Selbst wenn GARMIN sich einen Mutanten aus 610er+910er+Fenix bauen lassen sollte… das wird nix!
    Respekt an GARMIN, dass die noch ein öffentliches Forum unterhalten – SUUNTO hat allerdings eine echte Plattform… zusätzlich zu einem schlüssigen AMBIT-Konzept… oder vielleicht gerade deswegen?

    Die Sache mit den selbst konfigurierbaren Apps ist meiner Meinung nach einfach genial!
    Ja, dass Bier-App ist ein netter Gag (ich selbst habe mir eines gebastelt, welches mir die km/h in Lichtgeschwindigkeit umgewandelt anzeigt – man weiß ja nie ;-)…
    Aber im ernst: Wie wird das nächste Update des App-Centers aussehen? Was kommt als nächstes?
    Wurzelziehen? Potenzrechnen?
    Ich warte eigentlich nur auf die App, die mich vor Auskühlung meiner Oberflächen-Hauttemperatur warnt; die mir die G-Kräfte beim Segelfliegen, Bungee-Jumping, oder Katapultstart mit meiner F-18 anzeigt und, und, und…

    Rein theoretisch – mit der AMBIT wohl durchaus machbar.

    Ich denke, dass hier von Anfang an ein sehr durchdachtes und schlüssiges Instrument (mehr als nur ´ne Sportuhr) auf den Markt gebracht wurde.
    Mir kommt´s fast so vor, als ob die Leute bei SUUNTO die ach so stylische Konkurrenz aus Ameritaiwanesien nicht nur abgehängt, sondern auch gleich mal in die falsche Richtung haben laufen lassen!?!

    @ SUUNTO-Team:

    Thanks for
    – no Touchsreen!
    – no Oxidation on the Geräte-Rückseite!
    – for ordentliche Display-Auflösung!
    – for no detailed overfloating maps on a to small display!
    – for fast and safe GPS-Empfang!

    GEFÄLLT MIR! 😉

  • alpino sagt:

    diese apps sind einfach nur sinnlos. brauchbar wäre eventuell der countdown-dann aber nur in verbindung mit einem „peep“ jeweils nach ablauf der zeit….interessant die steigungsmessungs-app 🙂 bin neulich auf schitour in138 grad steilem gelände unterwegs gewesen. toll.

  • Christian sagt:

    Seit dem Update koppelt sich die Ambit auch mit ANT & ANT+ Sensoren. GSC10, Footpod und HRM von Garmin – kein Problem! 🙂

  • Christian sagt:

    … da hat doch nun wirklich jemand ein funktionierendes App erstellt (und eingestellt) welches die MACH-Geschwindigkeit anzeigt! Wie Gxxl ist das denn!?! Da bekommt man Lust auf mehr!

  • Sebastian sagt:

    wow – 138° Hangneigung – stelle ich mir sehr interessant vor…
    90° = senkrecht -> 138° = überhängend 😉

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.