GPS-Uhr Test und Vergleich



Test: Magellan Switch (UP) GPS-Uhr

Test Magellan Switch Up

Magellan Switch (UP)

Verhältnismäßig lange hat es im Vergleich zu Garmin gedauert, bis auch Magellan mit der neuen GPS-Multisportuhren-Serie Switch im Bereich der Sport- und Fitnessuhren mitmischt. Im Folgenden die Ergebnisse eines kleinen Vergleichstestes zwischen der neuen Magellan Switch und dem großen Bruder, der Switch up.

Das Fazit des Magellan Switch Up Tests vorab

Die Uhr wirkt im Test noch etwas unausgereift, vor allem das unkonstante GPS-Signal lässt noch zu wünschen übrig (Per Firmware Update inzwischen behoben!). Gut und funktionell ist die Software und das Bedienkonzept der Magellan Switch-Up GPS Uhr, auch das im Vergleich zu anderen GPS Uhren hochauflösende Display überzeugt. Das Verarbeitungsqualität ist solide und überzeugt, das Design eher praktisch und unspektakulär. Sehr gut ist die Möglichkeit, einen optional erhältlichen Zusatzakku zu nutzen, damit kann die Laufzeit der Uhr auf insgesamt 16 Stunden verdoppelt,  werden – dadurch wird die Magellan Switch Up auch für Ultra-Sportler interessant. Vorbildlich ist, dass sich die  Trainingsdaten im *.FIT – Format kinderleicht  zu verschiedenen Online-Portalen oder Analysesoftware von Fremdherstellern übertragen lässt.

Update: Im Februar 2013 wurden die GPS-Empfangsprobleme per Firmware Update weitgehend behoben!

Testergebnis Magellan Switch up
Technischer Aspekt:www.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
GPS-Multisportuhr auf der Höhe der Zeit, Zusatzakku hervorragend.
Design, Qualität, Bedienung:www.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Funktionelles, unaufregendes Design, gutes Bedienkonzept.
Software, Export, Zubehör:www.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Vorbildliche Exportfunktionen. Umfangreiches optionales Zubehör (U.a. Extra Akku)
Overallwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Solide Multisportuhr, jedoch noch nicht ganz ausgereift.

GPS Uhr Switch up test

Die Switch up in der Seitenansicht.

Funktionsumfang der Magellan Switch und Switch Up

Die Magellan Switch ist eine einfache, bis zu 50 Meter wasserdichte GPS-Sportuhr, die alles kann, was man von einer solchen Uhr erwarten würde, nicht mehr, nicht weniger.
Die Magellan Switch up hingegen verfügt im Vergleich zur „normalen“ Switch über deutlich mehr Funktionen, so verfügt die Uhr über einen barometrischen Höhenmesser, ein Thermometer, einen Vibrations-Alarm die Uhr und ein ausgeklügeltes „Quick-release-system“ mit der sich die Uhr in Sekundenschnelle vom Armband lösen und am Fahrrad befestigen lässt. Beide GPS-Uhren werden standardmäßig je nach Ausführung mit Herzfrequenzsensor sowie USB-Lade- und Datenkabel geliefert. Über ATN+ lassen sich beide GPS-Uhren drahtlos mit einer Vielzahl an zusätzlichem Zubehör wie Schrittfrequenzsensoren und Powermetern koppeln.

Menüführung, Display und Bedienkonzept der GPS-Uhr

Das Display der Switch UP löst mit einer Auflösung von 144 x 168 Pixeln im Vergleich zu anderen GPS-Uhren sehr hoch auf und lässt sich dank der Hintergrundbeleuchtung sehr gut, auch unter starker Sonneneinstrahlung, ablesen.

Die Menüführung ist einfach, intuitiv und klar gestaltet, über 5 gummierte Knöpfe werden alle Funktionen unkompliziert angesteuert und ausgewählt. 9 verschiedene Sport-Profile lassen sich auswählen und anpassen, standardmäßig sind Schwimmen, Laufen und Radfahren vorkonfiguriert.  Im Folgenden ein kurzer Test der verschiedenen Modi der Magellan Switch (up):

Schwimmmodus

Das GPS-Signal der Switch up ist im offenen Wasser recht ungenau, auf einer genormten Strecke von 1,5 Meilen (die freilich nicht in Ideallinie geschwommen wurde) misst die Switch up im Test 2,58 geschwommene Meilen, die Garmin FR 910XT im Vergleich hingegen nur 2,27 Meilen – was deutlich realistischer erscheint!
Im Schwimmbad wird die Switch UP dann zur teuren Stoppuhr, Rundenzeiten werden nicht automatisch, wie bei der Garmin FR 910XT über einen Beschleunigungssensor ermittelt, sondern müssen manuell gestoppt werden. Hier können andere Multisportuhren zu vergleichbaren Preisen deutlich mehr!

Test der Magellan Switch (Up) im Farrad-Modus

Test Magellan Switch Up fahrradSowohl die Switch als auch die Switch Up beherrschen einen Fahrradmodus, dann werden auf dem Display relevante Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit (KMH/MPH) angezeigt. Die Switch UP lässt sich über das Schnellkoppelsystem an der Fahrradhalterung befestigen, die normale Switch verbleibt wohl am Arm. Zudem lassen sich beide Uhren über ANT+ mit Powermetern zur Leistungsmessung am Fahrrad koppeln (z.B. Polar Kéo Power Pedalsystem), die dort ermitteten Messdaten werden dann im Sekundenmodus aufgezeichnet und auf dem Display dargestellt.

Laufmodus

Im Laufmodus zeigt die getestete Magellan Switch UP die „normalen“ Laufdaten wie z.B. die zurückgelegte Strecke und den Pace an, die angezeigten Daten sind jedoch voll anpassbar. Die GPS-Uhr beherrscht die Möglichkeit automatisch Runden und Pausen zu erkennen und diese dann in den Laufdaten zu markieren und herauszurechnen.

Test Magellan Switch up AkkulaufzeitDie Akku-Laufzeit der Magellan Switch (up) getestet

Angegeben wird die Laufzeit des Akkus der GPS-Uhr mit 8 Stunden. Im Test hielt die Magellan GPS Uhr etwas kürzer durch, nach 7 Stunden und 42 Minuten war für eine fabrikneue Switch Up der Strom alle. Vorbildlich ist der optionale Zusatzakku, dieser lässt sich an die Rückseite der GPS-Uhr klemmen, dank des Akku-Extenders erhöht sich die Laufzeit um zusätzliche 8 Stunden, damit wird die Magellan Switch (Up) zur ersten GPS-Uhr im Test die „Ultra-fähig“ wird, d.h. die auch lange Sportereignisse wie Ultramarathons durchsteht. Das Gesamtgewicht und die Abmessungen der Multisportuhr erhöhen sich dadurch jedoch.

Laden lässt sich die  Uhr über das mitgelieferte USB-Ladekabel, das an der Rückseite der Triathlon-Uhr angesteckt wird.

Das GPS-Signal

Beim Schwimmen zeigen sich teils große Abweichungen im Vergleich zur Garmin FR 910XT (Behoben mit Firmware Update im Januar 2013), hier ist die Garmin FR 910XT genauer, auch beim Laufen traute ich den GPS-Angaben der Uhr nicht so wirklich. So kam es im Test mehrmals vor, dass die Uhr sich betriebsbereit meldete, d.h. das GPS-Signal gefunden wurde, der Lauf gestartet wurde und sich bei der Datenauswertung am Computer erwies, dass das GPS-Signal doch noch nicht erkannt war. Die Pace Anzeige macht zum teil sehr große Sprünge – dies spricht für ein unruhiges GPS-Signal.

Update: Im Januar 2013 erfolgte ein Firmware-Update für die Magellan Switch, damit wurden die GPS Empfangsprobleme weitgehend beseitigt!

Im Test: Verarbeitung, Material, Qualität und Design der Switch Up

Die GPS-Uhr von Magellan ist sauber verarbeitet, solide und aus robustem Plastik, an die Wertigkeit und Qualität der Suunto Ambit oder die Garmin Fenix kommt die Multisportuhr jedoch nicht heran. Das Design erinnert etwas an  die „Brotkasten“-Form der frühen Garmin Forerunner GPS-Uhren (305+310 XT), eine alltagstaugliche Uhr ist die Switch up im Gegensatz zur Suunto Ambit Black daher eher nicht.

Datenexport und Software der GPS-Uhr

Die Trainingsdaten der Uhr lassen sich einfach, schnell und bequem über das mitgelieferte USB-Lade- und Datenkabel auslesen und dann am Rechner (Win/OsX) weiterverarbeiten. Wie bei Garmin, Nike, Suunto & co. können die Daten auf eine Online-Plattform hochgeladen werden (Magellan Active), dort lassen sich umfangreiche Auswertungen vornehmen, Trainingsdaten speichern, vergleichen und veröffentlichen. Vorbildlich und ein echter Kaufgrund ist, dass die Trainingsdaten im *.FIT  Format vorliegen, damit lassen sich die Trainingsdaten ohne Komplikationen auf TrainingPeaks, MapMyFitness, Strava, Sport Tracks und sogar Garmin Connect oder Google/Bing Maps exportieren! Dies ist vorbildlich und das krasse Gegenteil zur Nike Sportwatch GPS +!

Magellan Switch up test software

Vergleich Magellan Switch / Switch UP / Forerunner 910XT / Suunto Ambit

GPS-Uhr:

GPS Uhr Vergleich Magellan Switch UpGPS Uhr Vergleich Magellan Switch UpVergleich GPS Uhr Suunto AmbitVergleich GPS Uhr Forerunner 910XT
Hersteller & Model
Magellan Switch
Magellan Switch UP
Suunto Ambit Black
Garmin Forerunner 910 XT
Testbericht

Test

Test

Test

Test

Herzfrequenzsensor koppelbar (ANT)gps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yes
Trittfrequenzsensor koppelbar(ANT)gps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yes
Barometischer Höhenmessergps uhr vergleich-Neingps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yes
Vibrationsalarmgps uhr vergleich-Neingps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich-Neingps uhr vergleich test yes
Akkulaufzeit in Stunden im Training (Herstellerangaben)88158
wasserdichtgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yes
Thermometergps uhr vergleich-Neingps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yesgps uhr vergleich test yes
Preis (UVP)ab 299 €Ab 349 €439.90 €449.90 €
Shop









Vorteile im Test der Magellan Switch (UP):

  • sehr gutes und hochauflösendes Display
  • Herzfrequenz-Sensor wird standardmäßig mitgeliefert
  • Einfacher & komfortabler Datenaustausch mit dem Computer
  • Über optionalen Zusatz-Akku lässt sich die Akkulaufzeit verdoppeln
  • Nur Switch UP: Quick Release ist Standard und sehr praktikabel & stabil

Nachteile:

  • GPS-Signal nicht immer zuverlässig (Per Firmware Update 2/2013 verbessert!)
  • Design eher unspektakulär
  • Keine tiefgreifenden Trainingsprogramme

Links zur Magellan Switch und Switch Up:

Bewertungen zur Magellan Switch GPS-Uhr:

Eure Bewertungen zur Switch Serie von Magellan:

[ratings]


Das Copyright der Bilder liegt bei Magellan.
Schlagworte: , , ,