GPS-Uhr Test und Vergleich



Timex Marathon GPS – Praxistest und Erfahrungsbericht

Timex Marathon GPS Test

Die Timex Marathon GPS Uhr im Test

Messung der Schrittfrequenz, Verbinden von ANT+ Sensoren zur Puls- und Kadenzmessung, Datenauswertung am PC, Messung von Schwimmdaten und eine Navigationsfunktion – all das kann die Timex Marathon GPS Uhr NICHT!

Und genau darin liegt für einige Läufer die große Stärke der simplen GPS Laufuhr – wer sich schlicht und einfach aufs Laufen konzentrieren möchte und auf eine umfangreiche Auswertung der Laufdaten verzichten kann, ist mit der Timex Marathon GPS unter Umständen genau richtig bedient. Der Funktionsumfang der GPS Uhr ist auf das absolut Wesentliche beschränkt, im Prinzip zeigt die Timex Marathon GPS genau drei Informationen:

  1. Wie schnell laufe ich?
  2. Wie weit laufe ich?
  3. Wie lange laufe ich?

 Nachfolgend ein kleiner Kurztest und Erfahrungsbericht zur GPS Uhr von Timex.

Lieferumfang zur Timex Marathon GPS Uhr

test timex marathon gps

Die Uhr wird mit einer etwas knappen, deutschen Kurzstartanleitung und einer USB-Ladeklemme geliefert. Eine umfangreichere, aber englische Bedienungsanleitung zur Marathon GPS gibt es auf der Homepage von Timex.

Timex Marathon GPS bei amazon.de

Verarbeitung, Qualität und Display

Timex Marathon Test BeleuchtungDas Gehäuse der GPS Uhr ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 30 Metern und macht einen hochwertigen, soliden Eindruck. Ausgiebiges Duschen konnte der Marathon GPS im Test nichts anhaben. Im Vergleich zu anderen günstigen GPS-Uhren wie z.b. der BB-Runner GPS Uhr wirkt die Sportuhr sehr gut verarbeitet.

Das einfache LC-Display mit Segmentanzeige verfügt über eine Indiglo Hintergrundbeleuchtung mit ausreichend Leuchtdauer und guter Lesbarkeit in der Dunkelheit.

Bedienung der GPS-Uhr

Die Bedienung der GPS-Uhr erfolgt über sechs Druckknöpfe. Leider gibt es keine Tastensperre, im Test kam es daher ab und an zum versehentlichen Drücken von Tasten.

Test Bedienung Timex Marathon GPS Uhr

Ersteinrichtung der GPS Laufuhr

Die Timex Marathon GPS bietet die Möglichkeit, den Kalorienverbrauch beim Training zu errechnen. Dazu benötigt die GPS-Laufuhr zunächst Informationen zu Geschlecht, Alter, Gewicht und Körpergröße. Es können keine Profile für verschiedene Nutzer angelegt werden, da die Einrichtung jedoch schnell und unkompliziert abläuft, ist es kein Problem, die biometrischen Daten bei Bedarf in kurzer Zeit einfach neu für einen anderen Benutzer einzugeben. Zudem kann eingestellt werden, ob die GPS Uhr mit Kilometern oder Meilen arbeitet.

Timex Marathon GPS Test: Die Funktionen

Bevor es losgeht, muss zunächst das GPS aktiviert werden. Die Signalerkennung erfolgt meist innerhalb von 20 bis 60 Sekunden, war die Timex Marathon GPS längere Zeit aus, dauert es manchmal deutlich länger (teils bis zu 10 Minuten). Ist das GPS Signal erkannt, kann es mit einem Tastendruck auf „Start“ mit dem Training losgehen.

Timex Marathon GPS bei amazon.de

Laufen

Mit einem Tastendruck auf „Start“ beginnt die Aufzeichnung der Laufdistanz und der Laufzeit, durch Drücken der „Stop“-Taste (rechts-unten) wird die Aufzeichnung pausiert, die Uhr verfügt nicht über eine „Auto Pause“-Funktion wie einige Uhren der Garmin Forerunner-Serie. Fortgesetzt wird die Aufzeichnung durch erneutes Drücken des „Start“-Knopfes (rechts-oben).

Während des Lauftrainings zeigt die Timex Marathon GPS dann drei Datenfelder an:

timex marathon test run

Im Bild wird die Zeit, die Distanz (mittleres Feld) und die Geschwindigkeit (Km/h) angezeigt. Alternativ zur Geschwindigkeit können auch der aktuelle Pace (Minuten pro Kilometer) oder die bereits verbrannten Kalorien angezeigt werden. Der Pace machte im Test manchmal große Sprünge – dies ist typisch für GPS Uhren, bei denen der Pace rein auf Basis des GPS-Signals errechnet wird.

Runden

Die Start-Taste dient gleichzeitig dazu, Runden- und Zwischenzeiten zu stoppen: Wird die Start-Taste während des Trainings bedient, wird die aktuelle Zwischenzeit und die Gesamtzeit angezeigt.

Zudem verfügt die Timex Marathon GPS über eine einfache „Auto Lap“ Funktion, mit der sich automatisch nach einer festgelegten Distanz Rundenzeiten stoppen lassen. Die GPS Uhr unterstützt 400 Meter (=1 Stadionrunde), 1, 2, 3, 4 und 5 Kilometer als festgelegte Distanzen.

timex marathon gps

Die GPS-Uhr ist in drei Farbvarianten erhältlich.

Um das Training zu beenden, drückt man einfach den Stop-Knopf (unten-rechts). Hält man Knopf für einige Sekunden gedrückt, werden die Trainingsdaten automatisch im Speicher der GPS Uhr abgelegt. Die Sportuhr zeigt dann eine Nummer, unter der die Trainingsdaten im Speicher (Menüpunkt „Run Data“) abgelegt wird.

Erfahrungsbericht: Datenanalyse mit der Timex Marathon GPS

Nochmal zur Erinnerung: Die Trainingsdaten der Timex Marathon GPS-Uhr können (offiziell) nicht am PC sondern nur direkt auf der Uhr analysiert und ausgewertet werden!

Zur Trainingsanalyse wählt man mit dem Mode-Knopf (unten-links) den Menüpunkt „Run Data“. Dort wählt man dann aus der Liste aller gespeicherter Trainingseinheiten die zu analysierende Aktivität aus, die Timex Marathon GPS Uhr zeigt dann alle Informationen zur absolvierten Trainingseinheit:

Erfahrungsbericht Trainingsanalyse Timex Marathon GPS

Verschiedene Analysemöglichkeiten zur Trainingsauswertung: Es lassen sich die Laufdistanz, die Laufzeit, die Durchschnittsgeschwindigkeit, Rundenzeiten, der durchschnittliche Pace und weitere Werte abrufen. Die Daten bleiben im internen Speicher der Timex Marathon GPS Uhr gespeichert, bis sie durch neue Laufdaten überschrieben werden. Es stehen ca. 30 Stunden Speicherkapazität zur Verfügung.

Der interne Speicher der GPS Sportuhr fasst ca. 30 Stunden Trainingszeit, bevor die ältesten Trainingsdaten mit den neuen Daten überschrieben werden, alternativ kann man Trainingsdaten auch manuell löschen um Platz im Speicher zu schaffen.

Ohne GPS lässt sich die Marathon GPS von Timex als einfache Armband- oder Stoppuhr verwenden.

Timex Marathon GPS bei amazon.de

Test: Akkulaufzeit und Laden der Batterien

erfahrungsbericht timex marathon gps uhr

Deutlich sichtbar: Die Uhr verfügt über vier Kontakte – das USB-Kabel jedoch nur über zwei.

Im GPS-Modus beträgt die Akkulaufzeit der GPS- Laufuhr bis zu 8 Stunden – dies hängt jedoch davon ab, wie oft die batteriehungrige Hintergrundbeleuchtung verwendet wird, ohne GPS hält die Uhr „ewig“. Das Laden der GPS Uhr erfolgt über das mitgelieferte, 2-polige USB-Ladekabel. Etwas seltsam ist, dass das Ladekabel nur über zwei Kontakte verfügt – die GPS Uhr aber vier über Kontakte. Timex beschränkt den Funktionsumfang der Marathon GPS Uhr also bewusst, um sie nicht zur Konkurrenz der eigenen höherpreisigen Modelle wie z.b. der Timex Run Trainer 2.0 werden zu lassen. Über Umwege lassen sich die GPS- und Laufdaten dennoch von der Laufuhr laden:

Trick: Download der GPS-Daten von der Timex Marathon GPS Uhr

Mit einem 4 poligen USB-Ladekabel der Firma Soleus gelingt der Download der Trainingsdaten von der Timex GPS Uhr, dies kann auf deren Homepage für 25$ bestellt werden. Dazu muss zunächst die kostenlose Software von Soleus verwendet werden – von dort können die Laufdaten dann im TCX-Format zu MapMyRun weiterexportiert werden – und von dort wiederum zum Analyseprogramm der eigenen Wahl wie z.B. Garmin Connect, Sport Tracks oder TrainingPeaks (…). Wer also nochmal ~25€ für das nötige 4-polige Kabel investiert, hat eine vollwertige Möglichkeit zum Datenexport von der Timex Marathon GPS und weitreichende Analysemöglichkeiten.

Fazit

Günstige GPS Uhr für Puristen. Wer einfach nur Laufen möchte, ohne sich im Nachhinein mit Analysesoftware und Datenauswertung beschäftigen zu wollen, ist mit der Sportuhr gut bedient. In der Praxis etwas nervig ist die fehlende Tastensperre.

Positiv:

  • sehr günstig
  • unkomplizierte Bedienung
  • lange Akkulaufdauer
  • gute Hintergrundbeleuchtung

Negativ:

  • keine Tastensperre
  • knappe Bedienungsanleitung
  • keine Datenübertragung an den PC vorgesehen (obwohl möglich)

Timex Marathon GPS bei amazon.de

Feedbacks zu Timex Marathon GPS – Praxistest und Erfahrungsbericht:

Abonniere unseren RSS Feed oder setze einen Trackback zu diesem Thema.
  • Sonja Seus sagt:

    Ich weiss nicht wie die Trainingseinheiten manuell gelöscht werden.Vielen Dank für eine Antwort

  • Hannelore Bockelbocoole@gmail.com sagt:

    Wir benötigen dringend eine Gebrauchsanleitung für die Mädchenuhr :
    timex marathon

    wo finden wir die Anleitung zu dieser Uhr im internet?

    Vielen Dank
    FG H. B o c k

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.